Judes Family logo
Judes Family logo

Alle Artikel

Unser Kind zappelt, wendet und dreht sich beim WickelnAktualisiert 4 months ago

Wir jubeln und freuen uns, wenn unser Baby sich zum ersten Mal alleine dreht, anfängt zu krabbeln oder Steh- und Gehversuche wagt! Die zunehmende Mobilitätsfreude ist ein gern gesehener Fortschritt in der Baby-Entwicklung, sorgt aber gleichzeitig für Unruhe auf dem Wickeltisch.

So löst eine Judes-Kundin das Problem: "Unsere Tochter ist 13 Monate alt und legt sich ungern zum Wickeln hin. Ist also immer etwas anstrengend, ihr die Windel im Stehen anzuziehen. Bei den Wegwerfwindeln hatten wir daher jetzt immer Hosenwindeln. Aber tatsächlich kriegen wir Eure Judes mit etwas Geduld und Ablenkung sogar im Stehen angezogen!"

Es gibt ein paar Hacks, die Dir und Deinem Baby das Wickeln im Stehen ganz einfach gestalten, die wir für Dich erprobt und hier zusammengefasst haben:

1. Standhilfe: Um Dein Kind im Stehen zu wickeln, benötigst Du beide Hände und am besten noch ein wenig Stütze durch Knie und Oberschenkel. Ergo: Dein Baby braucht einen eigenen sicheren Stand. Das klappt am besten, wenn es sich irgendwo festhalten kann, wie z. B. an der Sofalehne oder einem Stuhl.

2. Ablenkung: Stuhl und Couch erweisen sich nicht nur als nützliche Stehhilfe, sondern auch als Präsentierteller! Hier kannst Du Gegenstände platzieren, mit denen Dein Baby sich beschäftigen kann, abgelenkt ist – sich dadurch auch weniger bewegt – und die es dazu motivieren, die aufrechte Stehposition beizubehalten. Bei uns funktioniert das super mit einem Lippenpflegestift – den kann man nämlich gaaaaanz toll auf- und zumachen 😉 –, einem aufregend klimpernden Schlüsselbund oder dem gesperrten Handy von Mama.

3. Ganzkörpereinsatz: Das beste Full-Body-Workout? Parenthood! Auch beim Wickeln im Stehen ist Körpereinsatz gefragt – dadurch geht das Ganze nämlich gleich doppelt so schnell! Wenn Du hinter Deinem Baby in die Hocke gehst, um die Judes anzulegen, ist es super hilfreich, wenn Du mit einem Knie oder Oberschenkel den hinteren Teil der Windel am Baby-Po fixiert hältst. Dann hast Du für den Klettverschluss vorne freie Hand!

4. Seitenwechsel: Apropos Klettverschluss: Der ist beim Wickeln im Stehen echt von Vorteil! So kannst Du nämlich ganz einfach schnell vorne erst an der einen und dann der anderen Seite die Judes festmachen, damit die Windel hält. Dann kannst Du nochmal in Ruhe nachjustieren, bis der perfekte Fit eingestellt ist. Mit den Einweg-Klebestreifen von Wegwerfwindeln klappt das nicht so wirklich gut.

5. Teamwork: Insbesondere ältere Kinder können beim Wickeln im Stehen ganz wunderbar assistieren – damit sind sie dann nämlich auch beschäftigt und vom Strampeln abgelenkt. Sie können z. B. die vorderen Flügel der Windel festhalten, während Du den hinteren Teil am Po fixierst. Teamwork makes a dream work!

#Tippszumwickeln #praktischesWickeln #WickelnimStehen #WickelnimStand #BabypflegeimStehen #WickelnohneWickeltisch #Kleinkindwickeln #Wickeltisch #WickelnaufdemBoden #Toddlerwickeln #Toddler #hinstellen

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein